Logos der Akkreditierungsstellen AACSB und FIBAA

ERASMUS Praktika

Informationen für Outgoings

MCI Studierende können im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms ERASMUS+ eine Förderung für ein selbst organisiertes Pflichtpraktikum im europäischen Ausland beantragen.

Das International Office kann keine Praktikumsplätze vermitteln. Sollten Sie bereits einen Praktikumsplatz im europäischen Ausland gefunden haben, gibt es die Möglichkeit, sich um ein ERASMUS-Praktikum zu bewerben. Hier geht es zur MCI Job- & Praktikumsbörse.

Anträge können laufend im International Office eingereicht werden. Die Antragstellung erfolgt persönlich. Für bereits begonnene Praktika können keine Anträge gestellt werden.

International Office
MCI I; 2. Stock, IRO

Kontaktperson:
Dr.phil. Mgr.Bc.Vladan Antonovic, Ph.D.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 512 2070 1630

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu:
  1. Voraussetzungen, Dauer und Zuschuss
  2. Praktikumsvarianten
  3. Antragstellung
  4. Nominierung
  5. Stipendium
  6. Online Linguistic Support
  7. Verlängerung des Praktikums
  8. Nach dem Aufenthalt

pdfInfo Präsentation

Das ERASMUS Praktikum
Im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms ERASMUS+ können Studierende ein selbst organisiertes Praktikum im europäischen Ausland absolvieren und dafür einen Zuschuss erhalten. Anders als bei ERASMUS Studienaufenthalten, bei denen Abkommen zwischen den Universitäten notwendig sind, genießen Studierende im Rahmen der ERASMUS Praktikum Programmschiene große Freiheit in der Auswahl des Praktikumsplatzes, so lange das Praktikum studienrelevant ist.
Der ERASMUS-Zuschuss ist kein Vollstipendium, sondern ein Zuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenserhaltungskosten während des Aufenthalts. Die Höhe des Zuschusses beträgt je nach Gastland zwischen ca. € 384,00 und € 435,00, die Zuschusshöhen werden jährlich angepasst. Sollten Sie für Ihr Praktikum ein Gehalt beziehen, hat dies keinerlei Einfluss auf die Höhe des Stipendiums oder die Bewilligung.  
In der neuen ERASMUS+ Programmgeneration können mehrmalige Praktika- oder Studienaufenthalte über ERASMUS im Ausland beantragt werden. Studierende können pro Studienzyklus (Bachelor, Master, PhD) ERASMUS Mobilitäten (Praktikum und/oder Studienaufenthalte) im Ausmaß von maximal zwölf Monaten absolvieren.
Graduierte
In der ERASMUS+ Programmgeneration können auch Graduierte eine ERASMUS-Förderung für Auslandspraktika in Anspruch nehmen (siehe hierzu die Informationen zu Graduiertenpraktika).
 
1. Voraussetzungen
A. Für die teilnehmenden Studierenden gelten folgende Voraussetzungen:
  • Teilnehmende Studierende müssen als ordentliche MCI  Studierende  eingeschrieben sein (Bachelor, Master).
  • TeilnehmerInnen von exekutiven Lehrgängen können kein ERASMUS Praktikum absolvieren.
  • Das Studium darf noch nicht abgeschlossen sein oder während des Praktikums abgeschlossen werden.
  • Eine Unterbrechung des Praktikums ist nicht möglich.
  • Die 12 Monate Mobilität im aktuellen Studienzyklus sind noch nicht ausgeschöpft. Bereits absolvierte Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland, die über Erasmus gefördert wurden, müssen von den 12 Monate abgezogen werden. 
  • bei Graduiertenpraktika muss die Antragstellung vor Abschluss des Studiums erfolgen. Details zur Graduiertenpraktika finden Sie hier.
B. Für das Praktikum bzw die Praktikumsstelle gelten folgende Voraussetzungen:
  • Die Praktikumsstelle muss vom Studierenden selbst organisiert werden.
  • Studienrelevanz: Das Praktikum muss studienrelevant sein. Die Studienrelevanz wird von der Studiengangsleitung bestätigt.
  • Das Praktikum muss in Form von ECTS anerkannt werden (mindestens 3 ECTS pro Monat sind notwendig)
  • Dauer: mindestens volle zwei bis maximal zwölf Monate. Praktika unter zwei Monaten sind nicht möglich, hiervon gibt es keine Ausnahmen! Achtung: Die vollen 12 Monate können nur ausgeschöpft werden, wenn das Praktikum innerhalb eines Vertragsjahres liegt, das heißt zwischen 01.06. des Jahres der Antragstellung und 30.09. des Folgejahres (zB: Praktikumsdauer 15.10.2015 bis 15.10.2016: Förderung nur bis 30.09.2016)
  • Gastländer: 28 EU-Mitgliedsstaaten, Island, Türkei, Norwegen, Liechtenstein, ehemal. jugoslawische Republik Mazedonien. Aufenthalte in der Schweiz sind derzeit nicht möglich.
  • Gastinstitutionen: keine Einrichtung der EU wie etwa das Europäische Parlament oder dezentale den Organen der EU zuzurechnenden Agenturen. Darüber hinaus sind auch Einrichtungen ausgeschlossen, die EU-Programme abwickeln, wie etwa die EU Nationalagenturen.
  • Das Praktikum kann zu jedem beliebigen Zeitraum absolviert werden, die Antragstellung ist ganzjährig möglich.
  • Beschäftigungsausmaß: Vollzeitpraktikum (mind. 35 Stunden/Woche)
  • Für bereits begonnene Praktika können keine Anträge gestellt werden.
 
2. Praktikumvarianten
Die Programmschiene ERASMUS Praktikum sieht zwei verschiedene Praktikumsvarianten vor:
  1. Pflichtpraktikum
  2. Graduiertenpraktikum

A. Pflichtpraktikum
In allen Bachelor Studienrichtungen ist im Curriculum  ein Pflichtpraktikum verankert. Sollten Sie dieses Pflichtpraktikum (traineeship embedded in the curriculum) im Ausland absolvieren wollen, können Sie um den ERASMUS Zuschuss ansuchen. Beachten Sie dabei insbesondere,
  • dass auch ein Pflichtpraktikum mindestens zwei volle Monate dauern muss (auch, wenn Ihr Studienplan zB nur sechs Wochen Pflichtpraktikum vorsieht) und,
  • dass Sie für das Pflichtpraktikum ausreichend ECTS angerechnet bekommen müssen (mindestens 3 ECTS pro Praktikumsmonat, dh zB bei drei Monaten Praktikum müssen Ihnen mindestens 9 ECTS angerechnet werden).
Pflichtpraktika werden als Studienleistung anerkannt und unter dem entsprechenden Studienplanpunkt im Sammelzeugnis angeführt. Besprechen Sie die diesbezüglichen Details bitte mit Ihrer Studiengangsleitung.

B. Graduiertenpraktikum
In der ERASMUS+ Programmgeneration können auch Graduierte eine ERASMUS-Förderung für Auslandspraktika in Anspruch nehmen.

Graduiertenpraktika werden weder als Studienleistung anerkannt, noch im Diploma Supplement eingetragen.

Voraussetzungen:
Für die teilnehmenden Studierenden gelten folgende Voraussetzungen:
  • Teilnehmende Studierende müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung als ordentliche MCI Studierende  eingeschrieben sein (Bachelor, Master). TeilnehmerInnen von exekutiven Lehrgängen können kein ERASMUS Praktikum absolvieren.
  • Nach Abschluss des Studiums, in dem Sie das Praktikum absolvieren möchten, dürfen Sie an keiner anderen Universität/FH zu einem ordentlichen Studium zugelassen sein (Zweitstudium!)
  • Die Antragstellung muss vor Erbringung der letzten Prüfungsleistung (Bachelorprüfung, Masterprüfung etc) erfolgen.
  • Das Praktikum darf erst nach Abschluss des Studiums angetreten werden und muss innerhalb von zwölf Monaten nach Abschluss absolviert werden
  • Die 12 Monate Mobilität im letzten Studienzyklus sind noch nicht ausgeschöpft. Bereits absolvierte Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland, die über Erasmus gefördert wurden, müssen von den 12 Monate abgezogen.
 
3. Antragstellung
Suchen Sie zunächst nach einer Praktikumsstelle im Europäischen Ausland. Beachten Sie hierbei die Voraussetzungen, die für mögliche Gastinstitutionen gelten. Das International Office vermittelt keine Praktikumsstellen.
Kontaktieren Sie Ihre Studienprogrammleitung, um grundsätzlich zu klären, ob das Praktikum studienrelevant ist und als Pflichtpraktikum anerkannt werden kann.
Füllen Sie auf der Basis dieser Informationen das Formular Learning Agreement for Traineeships (siehe benötigte Dokumente) aus und lassen Sie die das Formular von Ihrer Gastinstitution und Ihrer Studienprogrammleitung stempeln und unterschreiben.

A. Benötigte Dokumente
Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus folgenden Dokumenten, die alle vollständig ausgefüllt und unterschrieben persönlich im International Office abgegeben werden müssen:
  • docLearning_agreement_traineeship
    Das Learning Agreement ist das Kerndokument des Antrags für ein ERASMUS Praktikum. Es gilt als Vertrag zwischen der aufnehmenden Institution, dem MCI Innsbruck vertreten durch den Studiengang und Ihnen. Für Fragen zur Anrechnung wenden Sie sich bitte an Ihren Studiengang.
    Wichtig: Schicken Sie weder Ihrem Studiengang noch Ihrer Gastinstitution einfach das leere Formular zum Ausfüllen, sondern befüllen Sie dieses selbst. Sie sollten alle wichtigen Eckpunkte wie Praktikumsbeginn und -Ende, Programm, Arbeitssprache und Beschäftigungsausmaß bereits im Vorfeld geklärt haben und das Learning Agreement entsprechend befüllen können.
  • docxVersicherungserklärung
    Klären Sie im Vorfeld ab, ob Sie während der Dauer Ihres Praktikums durch den Praktikumsgeber unfall- und/oder haftpflichtversichert werden. Subsidiär sind Studierende im Rahmen der ÖH-Versicherung bei der Ausübung des Praktikums bzw. auf dem Weg zwischen Praktikumsplatz und Wohnsitz unfall- und haftpflichtversichert, sofern Sie den ÖH-Beitrag im betreffenden Semester eingezahlt haben (Achtung: gilt nicht für Graduiertenpraktika!). Wir empfehlen aber den Abschluss einer zusätzlichen Versicherung, die auch außerhalb der Arbeitszeit (also in der Freizeit) gültig ist. Sollten Sie bereits eine entsprechende Versicherung haben, klären Sie bitte im Vorfeld ab, ob der Versicherungsschutz auch im Ausland greift.
    Mit der Unterschrift auf dem Formular erklären Sie, dass Sie über die Notwendigkeit eines ausreichenden Versicherungsschutzes aufgeklärt wurden und für einen ausreichenden Versicherungsschutz während des Auslandspraktikums sorgen werden.
  • Lebenslauf
    Bzgl des Lebenslaufs gibt es keine speziellen Vorgaben. Ein Lebenslauf in Form des EuroPass ist nicht erforderlich.
  • Kopie des Abschlusszeugnisses (Graduiertenpraktika)
    Bei Graduiertenpraktika muss vor Praktikumsbeginn das Abschlusszeugnis vorgelegt werden.

B. Kontakt:
Anträge können laufend im International Office eingereicht werden. Die Antragstellung erfolgt persönlich und muss bis spätestens ACHT Wochen vor Praktikumsbeginn erfolgen. Für bereits begonnene Praktika können keine Anträge gestellt werden.

International Office
MCI I, 2. Stock

Kontaktperson:
Dr.phil. Mgr.Bc.Vladan Antonovic, Ph.D.
Email:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel+43 512 2070 1630

C. Anerkennung des Praktikums / Eintragung ins Diploma Supplement
Um den ERASMUS-Zuschuss zu erhalten, muss das Praktikum in Form von ECTS anerkannt werden (mind. 3 ECTS pro Monat, bei einem dreimonatigen Pflichtpraktikum also mindestens 9 ECTS etc). Bitte besprechen Sie diese Angelegenheit mit Ihrem Studiengang.
 
4. Nominierung
Nach Prüfung Ihres Antrags werden Sie vom International Office für Ihren Auslandsaufenthalt an den Österreichischen Austauschdienst (OeAD) nominiert, der für die Auszahlung des Stipendiums verantwortlich ist.

Studierende erhalten nach der Nominierung ein Nominierungsmail, das die Nominierung bestätigt und über die weiteren Schritte informiert. Mit dem mitgesendeten Registrierungscode müssen Sie sich in der ERASMUS-Onlinedatenbank des OeAD einloggen und dort Ihre Daten kontrollieren bzw ergänzen. Mit diesen Daten erstellt der OeAD mit Ihnen einen Vertrag über den ERASMUS Zuschuss. Ohne unterschriebenen Vertrag mit dem OeAD wird das Stipendium nicht ausbezahlt.

Sie erhalten den Vertrag ca 2-3 Wochen vor Praktikumsbeginn online über die OeAD Datenbank und bekommen ein Zuerkennungsmail, sobald er verfügbar ist. Bitte drucken Sie den Vertrag zweimal aus, unterschreiben ihn und übermitteln Sie ihn in zweifacher Ausführung und im Original an den OeAD:

ERASMUS-Referat Innsbruck
Meinhardstraße  5/III
6020 Innsbruck
Tel.: +43 660 4544199 Fax: +43 512 319114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie können den Vertrag persönlich oder postalisch (nicht jedoch per Email!) übermitteln. Bei postalischer Übermittlung schicken Sie ihn am besten per Einschreiben.

Sobald der Vertrag beim OeAD eingegangen ist, bekommen Sie 80% des gesamten Stipendiums ausbezahlt, die restlichen 20% erhalten Sie nach Beendigung Ihres Praktikums, nachdem Sie Ihre Aufenthaltsbestätigung beim OeAD eingereicht und den Praktikumsbericht (Online Fragebogen der Europäischen Kommission) übermittelt haben.

Bei Fragen oder Problemen mit der Auszahlung des Stipendiums kontaktieren Sie bitte direkt den OeAD, da die Auszahlung nicht durch das International Office erfolgt.

5. Stipendium
Für die Auszahlung des Stipendiums ist ausschließlich der OeAD verantwortlich. Die aktuellen Zuschusshöhen sehen sie hier. Beachten Sie bitte folgendes:
  • Sollten Sie für Ihr Praktikum ein Gehalt beziehen, hat dies keinerlei Einfluss auf die Höhe des Stipendiums oder die Bewilligung.   
Bitte beachten Sie, dass Sie alle Vorgaben des OeAD erledigen müssen, um den Zuschuss zu erhalten. Dazu gehören neben der Übermittlung bestimmter Dokumente an International Office und OeAD auch die Durchführung des Online Sprachassessments und die Anerkennung im Semesterzeugnis.

6. Online Linguistic Support
Die Europäische Kommission hat zur neuen Programmgeneration ERASMUS+ ein Online Service-Tool zur sprachlichen Unterstützung von Studierenden vor und während ihrer Mobilitätsphase, den sogenannten Online Linguistic Support (OLS), ins Leben gerufen. Hierzu gehören die Online Sprachassessments und Online Sprachkurse.

A. Online Sprachassessments
Dieses Sprachassessment ist verpflichtend vor Beginn sowie nach Ende des Aufenthalts durchzuführen.

Die Einladung zum Sprachassessment erhalten Sie per Email direkt aus der Datenbank. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner und fügen Sie die Email-Adresse  zu Ihren Kontakten hinzu.

B. Online Sprachkurse
Ebenfalls in dem Online-Service Tool, wird für jene Studierende, welche ein Niveau von A1 bis B1 erreicht haben, automatisch ein Online Sprachkurs zu Verfügung stehen. Die Einladung zum Sprachkurs erhalten Sie ebenfalls per Email direkt aus der Datenbank.

Die Teilnahme am Sprachkurs ist im Gegensatz zum Sprachassessment für alle anderen Studierenden nicht verpflichtend.

7. Verlängerung
Sie können Ihr ERASMUS Praktikum auf Wunsch verlängern, sofern Sie Ihre zwölf Mobilitätsmonate im aktuellen Studienzyklus noch nicht ausgeschöpft haben. Der OeAD bewilligt die Verlängerung je nach budgetärer Situation.

Für die Verlängerung des Praktikums müssen Sie folgendes beachten:
  • Ihre Gastinstitution und Ihre Studiengangsleitung müssen mit der Verlängerung einverstanden sein
  • Die Mindestdauer einer Verlängerung beträgt 15 Tage
  • Verlängerungen sind maximal im Ausmaß der verbleibenden Mobilitätsmonate möglich (Beispiel: Haben Sie bereits zehn Mobilitätsmonate beansprucht, können Sie den Aufenthalt maximal um zwei Monate verlängern).
  • Praktikumsaufenthalte können im laufenden Jahr maximal bis zum 30.09. verlängert werden (Beispiel: Ein Praktikum, dass regulär am 15.08. endet, kann nur bis maximal 30.09. verlängert werden, unabhängig davon, wie viele Mobilitätsmonate Ihnen noch zur Verfügung stehen).
Der Antrag auf Verlängerung muss bis spätestens vier Wochen vor dem ursprünglich geplanten Aufenthaltsende an das International Office übermittelt werden (zB per Email). Folgende Dokumente sind hierfür notwendig:
  • pdfVerlängerungsantrag
  • Learning Agreement Extension mit der Unterschrift des/der Studierenden, der Gastinstitution und der Studienprogrammleitung
Die Vorgangsweise nach der Antragstellung entspricht dem ursprünglichen Prozedere: Das International Office nominiert Sie für den Verlängerungszeitraum an den OeAD, Sie erhalten wieder eine Nominierungsbestätigung und schließen mit dem OeAD einen neuerlichen Vertrag über den Verlängerungszeitraum ab.

8. Nach dem Aufenthalt
Nach Ende Ihres Aufenthalts müssen Sie noch folgendes erledigen:
  • Übermittlung des docTraineeship Certificate an das International Office
  • Übermittlung der pdfAufenthaltsbestätigung an den OeAD (im Original)
  • Ausfüllen des Praktikumsberichts (Online Fragebogen der Europäischen Kommission) nach Aufforderung per Email
  • Anerkennung als Studienleistung
Bitte achten Sie darauf, die entsprechenden Dokumente auch bei der richtigen Stelle einzureichen. Senden Sie bitte keine Aufenthaltsbestätigungen an das International Office, diese müssen unbedingt an den OeAD übermittelt werden.

Die Eintragung des Praktikums ins Diploma Supplement bzw die Anerkennung als Studienleistung (Eintragung uns Sammelzeugnis) erfolgt nicht automatisch. Sie müssen dies bei Ihrem zuständigen Studiengang vornehmen lassen. Die Eintragung ins Diploma Supplement kann bis kurz vor Abschluss des Studiums vorgenommen werden. Am besten geben Sie auch eine Kopie des Learning Agreements sowie das Traineeship Certificate/Kopie des Praktikumszeugnisses ab.